Topfit – Wechselwirkungen von Zahngesundheit und sportlicher Aktivität

Eine Studie aus London zeigt, dass 75 Prozent der Leistungssportler an Zahnschäden leiden. Wer häufig unter Stress steht und Höchstleistungen hervorbringt, braucht eine ausreichende und ausgewogene Ernährung. Ist dies nicht gegeben, können durch Mangelernährung schnell Zahnprobleme entstehen. Aber auch andere Faktoren beim Sport, wie ein Luftdruckabfall oder der Wechsel von Kälte und Wärme, können Risiken für Zähne darstellen. So stresst der abfallende Luftdruck Zähne und Zahnfleisch und kann bei unbemerkter Karies unterhalb von Füllungen starke Schmerzen verursachen und den Zahn eventuell hervorheben. Auch das Wechselbad von Kälte und Wärme kann schmerzende Zähne verursachen: Freiliegende Zahnhälse werden gereizt, was mit einem unangenehmen Ziehen einhergeht.

Blog Sport und Zahngesundheit 12.09

Umgekehrt beeinträchtigen schiefe, kranke oder gar abgestorbene Zähne häufig das Wohlbefinden und die körperliche Leistungsfähigkeit. Gründe dafür sind Entzündungen im Mundbereich wie Parodontitis (Entzündungen des Zahnhalteapparates) oder Karieserkrankungen, die sich negativ auf das Immunsystem auswirken. Dies führt in vielen Fällen dann zu Müdigkeit, einem Gefühl von Schwäche und/oder zum Leistungsabfall beim Sport. Auch noch vorhandene Weisheitszähne, die nicht genügend Platz haben, können ähnliche Effekte auf die körperliche Fitness haben.

Eine tägliche Zahnpflege und regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt beugen Zahnprobleme vor. Außerdem empfehlen Experten für bestimmte Sportarten und Outdoor-Aktivitäten neben Schutzbekleidung für Knochen, Gelenke und andere Körperteile auch speziellen Zahn- und Mundschutz zu tragen. So wie wir beim Fahrradfahren unseren Kopf durch einen Helm schützen, so sollte die Helmpflicht auch für unsere Zähne gelten. Denn ein ungünstiger Sturz oder harter Schlag kann Schäden an Zähnen und Zahnfleisch verursachen. Ihr Flemming Dental Labor stellt individuellen Sportmundschutz für Kinder und Erwachsene her und beugt somit Zahn-, Mund- und Kieferverletzungen durch Unfälle vor. Schließlich soll Sport für mehr Wohlbefinden sorgen und nicht zu Lasten unserer Zahngesundheit gehen!

 
Zurück zum Blog