Keramik-Verblendkrone

Um großflächige und fortgeschrittene Kariesschäden befriedigend zu beheben, greifen Zahnärzte oft auf den Einsatz von Keramik-Verblendkronen zurück. Diese gehören, noch vor Kunststoff-Verblendkronen und Vollkeramiklösungen, zu den am häufigsten angefertigten Kronenarten in der Zahnmedizin.

Der Aufbau einer Keramik-Verblendkrone ist mehrschichtig: Über einem Metallkern, zumeist aus Gold bestehend, befinden sich mehrere, nacheinander im Labor aufgebrannte Keramikschichten. Die Keramik-Verblendung kann, je nach individueller Indikation und vorhandener Zahnstruktur, nur die sichtbare Fläche, die Kaufläche oder die gesamte Krone beinhalten.

Als typische Indikationen für das Einsetzen von Keramik-Verblendkronen gelten unfall- oder kariesbedingte Schäden an der Zahnstruktur im Frontzahn- oder Seitenzahnbereich. Ihr Zahnarzt wird Ihnen, wenn er die Notwendigkeit einer Verblendkrone festgestellt hat, nach der umfassenden Kariesentfernung ein Provisorium in die betreffende Stelle im Gebiss einsetzen.

Für die Herstellung der Krone ist dann ein zahntechnisches Labor verantwortlich. Nach den Vorgaben des Zahnarztes erstellt der Zahntechniker in einem recht aufwendigen Prozess die ausgearbeitete und hochglanzpolierte Verblendkrone mit Keramik-Ummantelung.Wichtige Arbeitsschritte, die der eigentlichen Herstellung vorangehen, sind die individuelle Farbbestimmung und der Abdruck mit Spezialmasse durch den Zahnarzt.

Keramik-Verblendkronen gelten, nicht zuletzt aufgrund der Werkstoffkombination aus Keramik und Metall, als Bestlösung in den Kriterien Stabilität, Ästhetik und Passgenauigkeit. Sie sind in der Regel von den vorhandenen natürlichen Zähnen kaum zu unterscheiden.

Selbst nach langer Tragedauer sind Keramik-Verblendkronen zumeist frei von Verfärbungen. Moderne Verblendkronen aus Keramik haben zudem eine sehr lange Lebenserwartung von 15 Jahren und mehr. Die glatte und bioverträgliche Keramik-Oberfläche, die das Kennzeichen dieser Art von Krone ist, verhindert außerdem zuverlässig die Entstehung von Plaque und weiterer Karies.