Au Backe – Welche Hausmittel helfen bei akuten Zahnschmerzen?

 

flemming_hausmittelZahnschmerzen treten zu den ungewöhnlichsten Zeiten auf und sind meist unangenehm. Die Ursachen von Zahnschmerzen können dabei vielfältig sein. Häufig sind Karies, Zahnfleischentzündungen oder Parodontitis der Auslöser. Was aber tun, wenn gerade kein Zahnarzt verfügbar ist? Beispielsweise am Wochenende oder an Feiertagen? Wir haben für Sie fünf Hausmittel, die bei Zahnschmerzen vorübergehend Abhilfe schaffen sollen.

Auf jeden Fall sollten Sie bei akuten Zahnschmerzen Alkohol und Nikotin meiden. Und auch das Kauen von harten Lebensmitteln, wie Möhren oder Nüssen, ist nicht empfehlenswert, da dies das Zahnfleisch zusätzlich reizen kann. Das Erfreuliche: Zu Hause finden Sie meist einige Helfer, die akute Schmerzen zeitweise lindern können.

Hausmittel Nr. 1: Eisbeutel zur Kühlung

Was bei Prellungen oder Verletzungen gilt, hilft auch bei Zahnschmerzen. Kälte bewirkt normalerweise eine Linderung der Schmerzen. Grundsätzlich können diverse kalte Gegenstände zum Kühlen verwendet werden, wenn gerade kein Eisbeutel verfügbar ist.

Hausmittel Nr. 2: Zwiebeln wirken antibakteriell

Da Zwiebeln generell eine antibakterielle Wirkung haben, können Sie auch bei Zahnschmerzen eingesetzt werden. Dazu zerkleinern Sie am besten die Zwiebel, legen diese in ein Handtuch und halten es von außen an die betroffene Stelle.

 

flemming_hausmittel2

Hausmittel Nr. 3: Pflanzliche Tees wirken entzündungshemmend

Tees aus Salbei, Kamille und Pfefferminze wirken entzündungshemmend und eignen sich von daher als Mundspülung bei Zahnbeschwerden. Am besten Sie trinken den Tee oder spülen damit den Mundraum mehrmals aus.

 

 

Hausmittel Nr. 4: Salzlösungen gegen Infektionen

Eine Salzlösung kann gegen Zahnschmerzen helfen: Nehmen Sie dazu Salz und lösen Sie es in einem Glas mit lauwarmen Wasser auf. Anschließend kann diese Lösung als eine Art Mundspülung verwendet werden. Das Salz hilft Bakterien aus der infizierten Stelle zu ziehen und kann dadurch auch Verspannungen im Mundraum lösen.

Hausmittel Nr. 5: Ätherisches Nelkenöl gegen bakterielle Entzündungen

Nelkenöl wirkt desinfizierend und kann bei bakteriellen Entzündungen im Mundraum helfen. Tupfen Sie dazu ein paar Tropfen Nelkenöl auf den schmerzenden Zahn. Alternativ können Sie auch mehrere Minuten auf einer Gewürznelke kauen. Beachten Sie dabei, dass Gewürznelken einen sehr eigensinnigen Geschmack haben. Besonders zu empfehlen ist diese Methode bei empfindlichen Zähnen.

Hausmittel können also eine vorübergehende Lösung bei Zahnschmerzen sein, jedoch sollten Sie bei akuten und anhaltenden Zahnschmerzen immer einen Zahnarzt hinzuziehen und sich professionell beraten lassen.

 
Zurück zum Blog